Katholischer Pflegeverband

Bayern

Traurig mussten wir erfahren, dass Frau Charlotte Schenk aus Augsburg am 02. November 2021 verstorben ist.

Charlotte Schenk war eine warmherzige, tatkräftige energische Persönlichkeit mit großer Beharrlichkeit. Sie lebte für ihren Beruf; eine fundierte Ausbildung und die individuelle Entwicklung von zukünftigen Kinderkrankenpflegenden lag ihr immer sehr am Herzen.

Bereits 1960 trat sie dem Katholischen Pflegeverband e.V., Landesgruppe Bayern bei. Für sie war klar, dass sich beruflich Pflegende zusammenschließen müssen, wenn sie gemeinsam etwas für sich in der Gesellschaft bewirken wollen. Ein Einsetzen „nur“ für eine gerechte Entlohnung wie in einer Gewerkschaft war ihr nicht genug. Sie lief anfangs bewusst „doppelspurig“, wie sie mir einmal erzählte, um zu erfahren, was denn in der Gewerkschaft so lief. Zwölf Jahre übernahm sie das Amt der ersten Vorsitzenden der Landesgruppe Bayern.

Wir sind dankbar, dass sie für den Katholischen Pflegeverband wirkte. Sie hat Spuren hinterlassen, durch die wir sie gerne in Erinnerung behalten.

Für die Landesgruppe Bayern
Elisabeth Linseisen

Die traditionelle Frühjahrsakademie des Bayerischen Landespflegerats wird zur Jahresakademie BLPR und findet noch in diesem Jahr im Online-Format statt. Mit neuem Namen und auf neuem Weg – jedoch wie gewohnt kompetent, berufspolitisch engagiert und mit namhaften Referent*innen – der BLPR lädt herzlich zu dieser Veranstaltung ein:

Mittwoch, 24. November 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Thema: "Rahmensetzung: Die neue Architektur der Profession Pflege ausgestalten"

Um an der neuen Architektur mitzugestalten, wird mit namhaften Expert*innen über Themen diskutiert, wie

- Heilkundeübertragung,
- Wertesystem der Pflegeprofession und
- Ausgestaltungsbedarf von berufsschulischen und akademischen Pflegebildungswegen.

Flyer

Die Teilnahme am Webseminar ist kostenlos. Es wird via WebEx im Internet übertragen. Anmelden können Sie sich unter folgendem Link:

https://veranstaltung.wiso-consulting.de/anmeldung-zur-veranstaltung/

Sollten Sie den Link nicht öffnen können, ist auch eine Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit auch dann, wenn Sie weitere Personen anmelden möchten. In diesem Fall wird der vollständige Namen, die Firma und die E-Mail-Adresse der Begleitperson* benötigt.

Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten die Zugangsdaten für die Web-Veranstaltung am 22.11.2021 per E-Mail.

Anmeldungen, die nach diesem Zeitpunkt eingehen, können noch bis zum 24.11.2021, 12:00 Uhr berücksichtigt werden. In diesem Fall erhalten Sie die Zugangsdaten am Veranstaltungstag nach Ablauf der Anmeldefrist.

 

Mitgliederversammlung setzt auf Kontinuität und Geschlossenheit in der Vorstandsarbeit

PRESSEMITTEILUNG

Neuer Vorstand des Bayerischen Landespflegerats gewählt
Mitgliederversammlung setzt auf Kontinuität und Geschlossenheit in der Vorstandsarbeit


München, 28. Oktober 2021 – Bei seiner Mitgliederversammlung am Dienstag, den 26.10.2021, in München bestätigte der Bayerische Landespflegerat (BLPR) seinen bisherigen Vorstand nahezu vollständig im Amt. Nach jahrelanger Vorstandsarbeit und intensivem berufspolitischen Engagement verabschiedete sich Schatzmeister Georg Baur von der Landesgruppe Bayern im Bundesverband Pflegemanagement und stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als neues Vorstandsmitglied wurde Claudia Hauck von der Caritas-Gemeinschaft für Pflege- und Sozialberufe Bayern e.V. gewählt. Generaloberin
Edith Dürr vom Verband der Schwesternschaften vom Roten Kreuz in Bayern e.V. tritt ihre dritte Amtsperiode als BLPR-Vorsitzende an. Dr. Marliese Biederbeck vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe DBfK Südost und Rainer Ammende vom Bundesverband Lehrende Gesundheits- und
Sozialberufe e.V sind als weitere Vorstandsmitglieder bestätigt worden.

„In den kommenden drei Jahren werden wir uns weiter engagiert und nachdrücklich für die Stärkung der beruflichen Pflege einsetzen“ erklärt Dürr nach der Wahl und fügt hinzu: Ziel ist die Weiterentwicklung der Pflege zu einer eigenständigen Gesundheitsprofession.“ Dazu wird der BLPR seine berufsinterne Informationspolitik intensivieren und die berufspolitische Einflussnahme in der Netzwerk- und Gremienarbeit fortsetzen. Auch das Thema Selbstverwaltung der Pflegeberufe in Bayern bleibt für den BLPR weiter aktuell. Pflegethemen sind nach Ansicht des BLPR eine Frage des öffentlichen Gemeinwohls, vor allem aber des politischen Handelns sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. „Wir fordern, dass die bayerische Politik die Expertise und die Leistungen beruflich Pflegender endlich angemessen würdigt und sich für einen Systemwandel stark macht. Der Reformbedarf ist ebenso groß wie der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen“, betont Dürr.

Foto BLPR NeuwahlVorstand

 

Der frisch gewählte Vorstand des BLPR ist fast der alte: Claudia Hauck (r.) ist neu gewählt, Dr. Marliese Biederbeck (l.) bleibt stellvertretende Vorsitzende ebenso wie Rainer Ammende (2.v. l.). Vorsitzende des BLPR ist nach wie vor Generaloberin Edith Dürr.

 

 

 

      Pressemeldung zum Download

Wer ist der BLPR?
Der Bayerische Landespflegerat BLPR, vormals BAY.ARGE, fördert die Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, bündelt die berufspolitischen Aktivitäten seiner 16 Mitgliedsverbände und vertritt deren Positionen und Anliegen in der Öffentlichkeit. Der BLPR ist ein Zusammenschluss von eigenständigen Berufsverbänden, Schwesternschaften und Berufs- und Pflegeorganisationen. Wie auf Bundesebene der Deutsche Pflegerat vertritt der BLPR auf Länderebene die Pflegeberufe. Der BLPR, als Bayerische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Pflegeberufe BAY.ARGE gegründet, besteht seit 70 Jahren und ist damit der älteste Landespflegerat.

Pressekontakt

Ines Stefanie Wagner
Tel. 089 / 1303-1610
Fax 089 / 1303-1615
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Information und Kontakt

Bayerischer Landespflegerat (BLPR)
Vorsitzende Frau Generaloberin Edith Dürr
Schwesternschaft München vom BRK e.V.
Rotkreuzplatz 8
80634 München

www.bayerischer-landespflegerat.de

Beschluss zur Sicherung der pflegerischen Versorgung der bayerischen Bevölkerung

Der Bayerische Landespflegerat (BLPR) hat am vergangenen Freitag Staatsminister Klaus Holetschek eine Resolution zur Sicherung der pflegerischen Versorgung der bayerischen Bevölkerung übergeben. In dieser Resolution fordert der BLPR einen entschiedenen, generellen Kurswechsel in der Gesundheitspolitik hin zu einer weiteren Professionalisierung der Pflege mit einem deutlich höheren Anteil an hochschulisch qualifizierten Pflegefachpersonen in der Versorgung.
Gesamtfassung der Resolution

Ab dem 01. Oktober 2021 bietet die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang (B.Sc.) in Pflegewissenschaft an. Dieser Studiengang richtet sich an Pflegepersonen, die
- berufsbegleitend studieren und nach dem Studium weiter in der direkten Pflege im stationären, teilstationären und ambulanten Setting arbeiten möchten,
- sich für die wissenschaftlichen Aspekte von Pflege national und international interessieren,
- ihr eigenes Pflegehandeln hinterfragen und wissenschaftlich reflektieren möchten,
- sich für die Auswirkungen pflegerischer Forschung auf die Versorgung Pflegebedürftiger und ihrer Angehörigen interessieren,
- für sich eine zusätzliche berufliche Perspektive in der Pflegeforschung vorstellen können.

Das Studium liefert in den jeweiligen Einrichtungen einen Beitrag zur Praxisentwicklung. Sowohl das gesamte Pflegeteam als auch das Pflegemanagement von Einrichtungen profitiert von akademisch qualifizierten Pflegenden, indem sie systematisch ihre wissenschaftliche Expertise in die direkte pflegerische Versorgung einbringen. Sie greifen auf aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse zurück und nehmen Einfluss auf die Versorgungsqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

Am Samstag, den 15. Mai ab 10:00 Uhr stehen Prof. Dr. Inge Eberl, Professorin für Pflegewissenschaft und Monika Hohdorf MScN, Studiengangskoordinatorin + Lehrkraft für besondere Aufgaben für Ihre Fragen persönlich online zur Verfügung. Sie finden den Link unter https://www.ku.de/studienangebot/pflegewissenschaft-bsc.

Flyer zum download

Herr Joachim Unterländer als Vorsitzender wiedergewählt

In der Vollversammlung des Landeskomitees der Katholiken in Bayern, in dem der Katholische Pflegeverband e.V. Mitglied ist, wurde am Samstag (17. April 2021) Herr Joachim Unterländer als Vorsitzender wiedergewählt.
Hierzu gratuliert der Katholische Pflegeverband e.V. Herrn Unterländer herzlich und wünscht ihm weiterhin alles Gute, viel Erfolg und Gottes Segen.

Bei der Präsidiumswahl wurden auch die drei stellvertretenden Vorsitzenden neu bestimmt. Gewählt wurden: Christian Gärtner, Vorsitzender des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Eichstätt; Monika Meier-Pojda, ehemalige Geschäftsführerin des Sozialdiensts katholischer Frauen im Landesverband Bayern; Elfriede Schießleder, ehemalige Landesvorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes. Frau Meier-Pojda und Frau Schießleder hatten sich bereits in der ablaufenden Amtsperiode als stellvertretende Vorsitzende engagiert.
Auch den drei Stellvertretungen gratuliert der Katholische Pflegeverband e.V. herzlich.

Pressemitteilungen des Landeskomitees der Katholiken in Bayern zur Wiederwahl von Joachim Unterländer und die Pressemitteilung „Stellenwert von Glauben und Kirche hervorheben“:
Wiederwahl Joachim Unterländer
Stellenwert von Glauben und Kirche hervorheben

Weitere Informationen können Sie unter https://www.landeskomitee.de/category/pressemitteilungen/ nachlesen.

Vorstoß lässt allerdings systemverändernde, nachhaltige Maßnahmen vermissen

Am Donnerstag, 18. März 2021 hat der Bayerische Landespflegerat (BLPR), in dem der Katholische Pflegeverband Mitglied ist, eine Pressemitteilung veröffentlicht.  Der BLPR begrüßt den Vorstoß von Staatsminister Klaus Holetschek, einen Reformplan für Pflege aufzulegen, der unter anderem die Stärkung der Pflegeberufe im Blick hat. Im Detail zeigt sich der BLPR jedoch enttäuscht, denn Holetscheks Plan reformiert nicht die grundlegenden Strukturen, sondern reiht lediglich Einzelmaßnahmen aneinander.

Der genaue Wortlaut der Pressemitteilung hier zum download: Pressemitteilung BLPR

Tag der Diakonin Logo 2021Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern unterstützt die Aktion „Tag der Diakonin“, die am Donnerstag, 29. April 2021, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr von mehreren katholischen Verbänden organisiert wird.

Die Informationen zur Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung finden Sie im Faltblatt. Der Link mit dem Zugang zur Online-Tagung ist unter dem orange-farbigen Button „teilnehmen“ hinterlegt.

Eine Kontaktadresse für eventuelle Nachfragen finden Sie ebenfalls im Faltblatt. Das Landeskomitte der Katholiken in Bayern würde freuen, wenn Sie an dieser Tagung teilnehmen können.


Hier können Sie das Faltblatt mit der Einladung zu dieser Online-Veranstaltung downloaden: Faltblatt

Online als Video- oder Telefonkonferenz

Datum: 13. März 2021

Uhrzeit: 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr

per "ZOOM-Meeting"

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

in der Einladung für die Landesversammlung im vergangenen Jahr stand, dass 2020 viele Herausforderungen bieten wird. Freilich ahnten wir damals noch nicht, wie sehr Covid und die Pandemie uns alle im Privaten aber auch im beruflichen Alltag berühren würden!

Noch immer sind wir von den negativen Auswirkungen betroffen; wir müssen persönliche Kontakte einschränken, dürfen „nicht einfach so“ Menschen ohne ausreichende Schutzkleidung berühren oder gemeinschaftliche Aktivitäten pflegen. Vielleicht musste jemand auch persönliche Schicksalsschläge durch die Erkrankung erfahren. Das schmerzt.

Auf der anderen Seite entdecken wir neue Möglichkeiten: Die Bedeutung von Pflege wird in der Öffentlichkeit anders gesehen. Persönliche Begegnungen werden als Geschenk wahrgenommen und sind intensiver. Gedanken über das, was Menschen in Krisensituationen tatsächlich trägt, werden lauter. Treffen mittels Video- oder Telefonkonferenzen werden „normaler“, weite Reisewege entfallen. „Digitale Gemeinschaftsräume“ zum Austausch werden bekannter.

Da vermutlich auch im März 2021 noch Beschränkungen zu einem persönlichen Treffen bestehen werden, möchten wir mit Ihnen gemeinsam einen der neuen Wege erproben. Unsere Landesversammlung wird als Videokonferenz stattfinden; Mitglieder, die keine Möglichkeit dafür haben, können sich per Telefon dazuschalten.

Im Namen aller Vorstandsmitglieder lade ich Sie herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch!

Elisath Linseisen
Vorsitzende der Landesgruppe Bayern

Einladung zum download

 

Landesversammlung Landesgruppe Bayern am 07. März 2020

 

Datum:

7. März 2020

Beginn:

10:00 Uhr

Ende:

ca. 15:00 Uhr

Ort:

Katholische Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen e.V.
Ostengasse 27; 93047 Regensburg

Vortrag mit Diskussion:

Vorbehaltsaufgaben in der Pflege

Referentin:

Prof. Dr. Inge Eberl

 

   
 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

ein spannendes „berufspolitisches“ Jahr liegt hinter uns und auch das neue bietet viele Herausforderungen!

Verbandsintern beschäftigen sich Vorstand und Delegierte intensiv mit der Zukunft des KPV. Gleichzeitig mit dieser Einladung zur Landesversammlung haben Sie deshalb ein Schreiben unseres Bundesvorstandes erhalten. Darin finden Sie 4 Themenfelder und Stichworte. Ich darf Sie herzlich einladen, zu Stichworten, die Sie bewegen, interessieren oder nachdenklich machen, uns – Ihrem Landesvorstand - Ihre Gedanken dazu gerne auch im Voraus mitzuteilen. Sie werden in die Diskussion im geschlossenen Teil der Landesversammlung einfließen. Wie gewohnt, werden wir hier zudem die satzungemäß notwendigen Regularien unseres Verbandes besprechen.

Nach dem Gottesdienst in der neu gestalteten Kapelle der Akademie für Pflege- und Sozialberufe stellt uns Prof. Dr. Inge Eberl eine weitreichende Änderung für alle pflegerischen Versorgungsformen vor: In dem seit 1. Januar 2020 gültigen Pflegeberufegesetz sind erstmals Vorbehalts-aufgaben für unsere Profession beschrieben. Was bedeutet das in der Praxis? Welche Änderungen im beruflichen Alltag werden sich ergeben? Inwieweit gibt es bereits erste Erfahrungen seit Januar diesen Jahres?

Gemeinsam mit allen Vorstandsmitgliedern freue ich mich auf Ihr Kommen und einen regen Austausch!

Elisabeth Linseisen
Vorsitzende der Landesgruppe Bayern

  Einladung Landesversammlung
   

am 25. Juni 2019 in München

Die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes ist weiter vorangeschritten. In Berlin hat die  Fachkommission  ihre  Arbeit  aufgenommen  und  arbeitet  aktuell  an  den Rahmenlehrplänen.  Auch  in  Bayern  wird  die  Lehrplankommission  zeitnah ihre Arbeit   aufnehmen.   Die   Verhandlungen   zu   den   Pauschalbudgets   für   die Pflegeschulen und die Träger der praktischen Ausbildung laufen und müssen bis Ende April  2019 abgeschlossen sein, andernfalls schließt sich ein Schiedsstellenverfahren an. Zugleich beschäftigt die Schulen und die Träger der praktischen Ausbildung, wie sie Kooperationspartner finden oder Schulverbünde gründen können.

In diesem Jahr versammelten sich die Mitglieder zur jährlichen Landesversammlung in München in den Räumlichkeiten des Alten- und Pflegeheimes St. Michael der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Frau Prof.in Constanze Giese eröffnete den öffentlichen Teil mit einem spannenden Vortrag über Pflegerobotik, technische Innovationen und die möglichen Potentiale. Ihre Überlegungen aus ethischer und pflegewissenschaftlicher Perspektive führten zu anregenden Diskussionsbeiträgen und nachdenklich machenden weiteren Gedanken. Die Landesgruppe Bayern wird sich sicherlich in den nächsten Monaten weiter mit der Thematik auseinandersetzen!

Kontakt

Katholischer Pflegeverband e.V.
Adolf-Schmetzer-Str. 2-4
93055 Regensburg
Telefon: 0941 6048 77-0
Telefax: 0941 6048 77-9
E-Mail: info@kathpflegeverband.de

Anfahrt

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

Nächste Veranstaltungen

© 2021 Katholischer Pflegeverband e.V.